Startseite

Notfall-Liste

Im Autonomen Frauenhaus finden Frauen und ihre Kinder Schutz, Beratung und Unterstützung, wenn sie körperliche, seelische und/oder sexualisierte Gewalt erfahren haben oder davon bedroht sind.

Gewalt hat viele Gesichter:
Schläge, Drohungen, Anschreien, einsperren, sexuelle Belästigung und Vergewaltigung, Stalking, Zwangsverheiratung, nicht ernst genommen werden, überwacht und kontrolliert werden, Genitalverstümmelung (Female Genital Mutilation – FGM) und vieles mehr.

Jede Frau und ihre Kinder, die von ihrem Ehemann, (Ex-) Partnerin, Familie, Nachbarin oder anderen Personen Gewalt erfahren oder bedroht werden, können im Frauenhaus Zuflucht finden.
Jede Frau kann ins Frauenhaus kommen, unabhängig von

  • Gesundheit
  • Aufenthaltstitel
  • finanziellen Situation

Die Frauen organisieren ihr alltägliches Leben selbst und bleiben so lange im Frauenhaus, wie es für sie nötig ist.
Die Mitarbeiterinnen sind an die Schweigepflicht gebunden.

Die Beratung und das Wohnen im Frauenhaus ist anonym, kostenlos.
Sie erreichen uns Tag und Nacht unter 04321-46733.


Plakataktion: Forderung der Autonomen Frauenhäuser Schleswig-Holsteins an die neue Landesregierung